Moules au Safran oder schlemmen wie Gott in Frankreich

In geselliger Runde Muscheln essen ist immer wieder ein besonderes Ereignis.

Bei uns sind die Männer für das Säubern zuständig: unter kaltem Wasser werden die Muscheln gewaschen und abgebürstet und wenn nötig die Barthaare entfernt. Das schönste ist (für Caro und mich), dass bei der „Muschelarbeit“ die Kinder unbedingt helfen wollen.

Währenddessen können wir in aller Ruhe den Tisch decken und die Zutaten für den Sud schnibbeln. Da dieser eh mit Wein abgelöscht wird, kann man die Flasche ja gleich schon öffnen und während der Vorarbeiten antesten.

Wenn dann alle am Tisch um die dampfende Schüssel sitzen und mit den Händen die Muscheln essen, mit Baguettestücken den Sud auftunken und sich zwischendrin die Finger ablecken um einen Schluck Weißwein zu trinken, dann sitzt der Gott aus Frankreich auch irgendwie am Tisch.


Wenn dann alle am Tisch um die dampfende Schüssel sitzen und mit den Händen die Muscheln essen, mit Baguettestücken den Sud auftunken und sich zwischendrin die Finger ablecken um einen Schluck Weißwein zu trinken, dann sitzt der Gott aus Frankreich auch irgendwie am Tisch.

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 2kg                 Muscheln (nur frisch vom Fischhändler Eures Vertrauens!)
  • 200ml             Weißwein
  • 75g                 Butter
  • 1-2 Stk            Schalotten     
  • 1Stk                Knoblauchzehe
  • 1g                   Safranfäden
  • 50g                 Semmelbrösel od. Paniermehl
  • ½                    kleiner Becher Crème fraiche (ca.75g)
  • ½                    Bund frische Petersilie
  • evtl. etwas Brühe
  • Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Zuerst Muscheln putzen. Geschlossene Muscheln sind gut, weit geöffnete in der Regel tot, die kommen weg. Auf leicht geöffnete könnt Ihr mit einem Holzlöffel klopfen, ruhig etwas kräftiger, wenn sie sich wieder schließen, dann leben sie noch und sind gut. Genaue Infos kann Euch da aber jeder Fischhändler geben.

Schalotten und Knoblauch fein hacken. Safranfäden mörsern und in etwas Weißwein auflösen. In einem großen Topf mit der Butter die Schalotten glasig dünsten, dann den Knoblauch und die Hälfte der Petersilie gehackt zugeben. Mit Weißwein ablöschen, den aufgelösten Safran zugeben und kurz leise köcheln lassen. Evtl. noch etwas Brühe zugeben. Dann die geputzten Muscheln in den Topf geben und bei geschlossenem Topfdeckel ca. 6-8 min kochen. Dabei 2-3x kräftig umrühren und am Topf schütteln damit die Muscheln alle aufgehen. Wenn sie alle geöffnet sind den Sud in einen kleineren Topf abgießen. Den großen Muscheln Topf vom Herd nehmen und die Muscheln darin mit geschlossenem Deckel warm halten.

Jetzt kurz den Sud mit Crème fraiche, Salz, Pfeffer, einem Spritzer Zitronensaft abschmecken und mit den Semmelbröseln nochmal kurz aufkochen, damit der Sud leicht andickt. Wenn Euch der Sud schmeckt, gebt Ihr die Muscheln in eine vorgewärmte Servierschale, gießt den Sud darüber, garniert mit dem Rest der Petersiele und ab auf den Tisch!

Bon Appètit!