Safrangelber Zitronenkuchen

Dieser feine und saftige Kuchen schmeckt nach Sommer und Sonne. Beim Genießen stellt sich augenblicklich ein Glücksgefühl ein, was an dem frischen und fruchtigen Geschmack der Zitronen, umhüllt von dem besonderen Aroma des Safrans liegt. Die schöne Farbe, die der Safran dem Kuchen verleiht, tut sein Übriges. Wenn das mal kein Grund ist, die Rührschüssel herauszuholen.

Zutaten für einen Blechkuchen:

  • 330g   Butter
  • 330g   Zucker
  • 330g   Mehl
  • 3         Zitronen, unbehandelt
  • 1Tl      Safranfäden
  • 6         Eigelb
  • 6         Eiweiß
  • 1P.      Backpulver
  • 200g   Puderzucker

 

Die Schale der Zitronen abreiben. Die Safranfäden fein mörsern und im Saft von 2 Zitronen auflösen und 10 min ziehen lassen. Die Eier trennen. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen.
Butter und Zucker verrühren und mit den Eigelben schaumig schlagen. Mehl und Backpulver dazugeben. Den Safran Zitronensaft zugeben und verrühren. Zuletzt den Eischnee unterheben.
Gleichmäßig auf einem Blech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 190°C für ca. 20 min backen.
Den Puderzucker mit dem Saft einer Zitrone verrühren und den noch warmen Kuchen damit glasieren. Für einen intensiven Safrangeschmack kann gemahlener Safran noch in die Glasur gegeben werden.
„Kuchen ist fertig!“