Safrantee - persischer Herzenswärmer

Schon in der Antike wusste man um die wohltuende Wirkung des Safrans. In der Naturheilkunde ist er fest verankert, und auch im Ayurveda wird Safran schon seit mehr als 2000 Jahren sehr geschätzt. Aus Ayurvedischer Sicht ist Safran ‚sattvischer’ Natur und wird verwendet, um Energien wie Liebe, Hingabe und Mitgefühl zu stärken. Das enthaltene Safranal hebt auf natürliche Weise den Serotonin-Spiegel an. Was auch immer diesem sagenumwobenen Gewürz alles nachgesagt wird, fest steht: der Tee schmeckt unglaublich aromatisch, das ist auf jeden Fall schon mal gut für die Stimmung!

Safrantee ist also ein wärmendes Gute-Laune-Getränk und erfreut sich vor allem im Iran größter Beliebtheit. Wir stellen Euch hier unseren Favoriten für graue, kalte und schwerfällige Tage vor.

Zutaten für 500ml (ca. 2 große Tassen)

  • 500ml            Wasser
  • 1                     Zimtstange
  • 5                     Nelken, ganz
  • 3                     Kardamomkapseln
  • 6-8                  Safranfäden
  • 1EL                 Honig

Das Wasser mit der Zimtstange, den Nelken und dem Kardamom aufkochen und 5min köcheln lassen. Dann die Safranfäden dazugeben und nochmals bei kleinster Hitzezufuhr ca. 10 min ziehen lassen.

Dann den Tee abseihen, mit Honig süßen und ab auf die Couch!