Tarte tatin mit Pfirsichen und Safran

Gesucht wird ein schneller Sonntagskuchen, der an einem verregneten Tag im Früherbst noch einmal den Sommer in den Gaumen zaubert.
Gefunden! Diese fruchtige Tarte mit fluffig, buttrigem Blätterteig schmeckt köstlich und ist ideal für Regentage im September, wenn man noch nicht so ganz akzeptieren will, dass der Sommer vorbei ist.
Und logisch schmeckt sie auch im Hochsommer mit einer Kugel Vanilleeis!

 Zutaten:

  • 1 Pkg. fertiger Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 2-3 Pfirsiche
  • ½ TL Safranfäden
  • 3 EL Zitronensaft
  • 70g Zucker
  • 30g Butter
  • ofenfeste Pfanne

Backofen vorheizen, wie auf der Blätterteigpackung angegeben (meist ca. 200 Grad). Die Pfirsiche halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden. Den Safran mörsern und in Zitronensaft auflösen. In einer ofenfesten Pfanne auf dem Herd bei mittlerer Hitze den Zucker schmelzen. Wenn der Zucker flüssig ist, direkt die Butter unterrühren und die Pfirsichspalten schön verteilen (dafür evtl. die Pfanne vom Herd nehmen). Kurz die Pfirsiche in der Pfanne mit anschwitzen - Vorsicht dass der Zucker nicht Schwarz wird! Den Safran-Zitronensaft über die Pfirsiche träufeln, alles mit dem Blätterteig abdecken und ab in den Ofen.
Backzeit wie auf der Packung angegeben.
Nach Ende der Backzeit auf einen großen Teller stürzen und Pfirsiche nochmals schön verteilen.Perfekt passt ein Löffel Crème Fraîche, Schlagsahne oder wer es ganz süß mag, eine Kugel Vanilleeis dazu.